Skip to main content
detail

Fingerhut Haus: Nachhaltigkeit unter Dach und Fach.

Spezialist für Fertighäuser setzt ökologische und soziale Maßnahmen auch in den eigenen vier Unternehmenswänden um.

Das vernetzte und effiziente Zuhause: hier werden die Menschen in Zukunft leben. Smart Home und Energiemanagement bilden zwei der wesentlichen Trends im Hausbau. Fingerhut Haus setzt diese Anforderungen als Fertighausspezialist ganzheitlich in die Tat um – und dies nicht nur im Kundenauftrag. Auch in den Unternehmensräumlichkeiten gilt: mit natürlichen Ressourcen und Energie haushalten. Die Nachhaltigkeitsstrategie des Un-ternehmens erstreckt sich dabei auch über die Mitarbeiter- und Lieferan-tenphilosophie bis hin zu sozialem Engagement.

„Nicht nur das errichtete Kundenhaus kann ein echter Energiesparer sein, sondern die Nachhaltigkeit beginnt in unseren vier Wänden bereits im Produktionsprozess“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus. So setzt das Unternehmen ganzheitlich auf regenerative Energien: bei-spielsweise mit einer PV-Anlage auf dem Dach der Produktionshalle. Neben dem eigens produzierten Strom stellt Fingerhut Haus zudem Hackschnitzel zur internen Beheizung her. Ferner geht das Unternehmen sukzessive den Weg zum papierlosen Büro – zu Gunsten der Archivierung sowie der Umwelt.

Lokal vernetzt und global engagiert
Das Nachhaltigkeitskonzept zeigt sich darüber hinaus auch auf Führungs- und Mitarbeiterebene des Familienunternehmens. „Wir denken nicht in Vorstandszyklen, sondern in langfristigen Unternehmensausrichtungen. Unsere Mitarbeiter stammen oftmals aus der zweiten und dritten Generation vorheriger bzw. bestehender Firmenmitglieder“, erklärt Holger Linke. Auch legt Fingerhut Haus Wert auf regionale Geschäftspartnerschaften. So sind die Lieferanten immer in Deutschland ansässig und oftmals im näheren Umfeld des Unternehmens.

Diese ganzheitliche Strategie spiegelt sich auch in sozialem Engagement wider – und dies weit über die Landesgrenzen hinaus. Unter anderem unterstützt Fingerhut Haus den Bau einer Schule in Tansania, in Kooperation mit der Reiner Meutsch Stiftung „Fly & Help“. Denn Bildung ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft in Entwicklungsländern. Durch diese Initiative erhalten die Kinder vor Ort die Chance auf Wissen, Einkommen und ein eigenständiges Leben. 

Fingerhut Haus baut somit auf Nachhaltigkeit auf allen Ebenen und stellt nicht nur die Häuser, sondern auch die Zukunft von Mitarbeitern, regionalen Unternehmen und internationalen Hilfsprojekten auf ein solides Fundament. „Wir agieren im Rahmen unserer Möglichkeiten nachhaltig – trägt jedes Unternehmen seinen Teil dazu bei, können wir gemeinsam Entwicklung fördern und Ressourcen schonen“, resümiert Holger Linke.


Kontakt info@fingerhuthaus.de

+49 (0) 26 61 / 95 64-20

Kontaktformular
Jetzt Fan werden Facebook Brand Icon
Suche