Skip to main content
detail

Familie baut mit Fingerhut Haus auf Wohngesundheit im modernen Satteldachhaus

Holzweichfaser-Wärme­verbundsystem und natürliche Materialien sowie flexible Gestaltungsmöglichkeiten überzeugten Familie

Ein Haus, das „wohngesund“ ist und sich flexibel gestalten lässt – das war der Wunsch der Bauherren an Fingerhut Haus (www.fingerhuthaus.de). Das Ehepaar hatte genaue Vorstellungen von ihrem künftigen Wohndomizil. Im Fokus der Planung stand neben einem großzügigen, hellen Wohnbereich und Dachgeschossgemütlichkeit das natürliche gesunde Raumklima des Hau­ses. So ent­stand ein modernes Satteldachhaus mit Mater­ialien, die zur Wohngesundheit beitragen. Zentrales Element ist dabei das Holzweichfaser-Wärmeverbundsystem ThermLiving.   

 

„Bei der Berücksichtigung der Wohngesundheit beim ökologischen Bauen steht vor allem das persönliche Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden im Fokus. Dies entsteht unter anderem durch gutes Raumklima, das keinen starken Temperatur­schwankungen unterliegt. Bedürfnisse nach Schutz und Abschirmung von alltäg­lichen Einflüssen wie Lärm, Elektrosmog und unreiner Luft spielen ebenfalls eine große Rolle. Daher achten wir bei unseren Fertig­häusern auf entsprechende Bau­weise“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesell­schafter bei Fingerhut Haus.

Ein energieeffizientes, ökologisches, modernes und gesundheitszuträgliches Zuhause war auch der Wunsch der 3-köpfigen Familie. So sollte beispiels­weise Styropor bei der Dämmung ver­mieden werden. Fingerhut setzt auf ökolo­gische und wohngesunde Materialien wie die eigens entwickelte thermische Ge­bäudehülle ThermLiving. Diese ist diffusions­offen und verwendet keine Styro­pordämmung, sondern ein Holzweich­faser-Wärme­verbund­system. Bei der Holz­weichfaserdämmung wird auf Polystyrol­dämmung und Kunststofffolien in der Wand ver­zichtet und es werden nur geprüfte heimische Hölzer sowie Dämm­stoffe ohne chemische Bindemittel verwen­det.

 

Flexibel auf ganzer Linie

Gesundheitsaspekte schließen optische Werte nicht aus: So überzeugte das Sattel­dachhaus mit drittem Giebel außerdem mit einem flexibel anpassbaren Grundriss. Es entstand eine optimierte Grundfläche mit einem hohen Kniestock und Dachge­schossgemütlichkeit für den Nach­wuchs. Im Erdgeschoss entschied sich die Familie außerdem für einen offe­nen und vor allem hellen Wohn-, Ess- und Küchenbereich, der gleichzeitig Wärme und Gemütlichkeit vereint.

„Unser Haus wurde exakt nach unseren Vorstellungen umgesetzt. Der Grundriss ist gut durchdacht, auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten und bietet einen maximalen Nutzen in Bezug auf die Flächenausnutzung. Die moderne Fertigungstechnik, der gute Service und die Nähe zu dem regional verwurzelten Unter­nehmen aus unserer unmittelbaren Umge­bung überzeugten uns. Unser Berater brachte zusätzlich viele nützliche Tipps und Vorschläge in unsere Planung mit ein. Insgesamt sind wir begeistert von der schnellen und guten Umsetzung unseres Hauses, das in vielen Bereichen dem Zeitgeist entspricht“, erklärt der Bauherr.  


Jetzt Fan werden
Suche