Weniger heizen, besser wohnen.

Den „Lagerfeuereffekt“ kennt jeder: Die dem Feuer zugewandte Körperseite „schwitzt“, die entgegengesetzte „friert“, da die Wärme blitzschnell überallhin entweicht. Vergleichbar ist dies mit einem Wohnraum, dessen Außenwände ungedämmt sind. Auch hier entweicht die Wärme durch Wände, Fenster, Dach und Boden. Dieser Verlust von wertvoller Heizenergie ist nicht akzeptabel angesichts rasant steigender Energiepreise. Wer also Heizkosten sparen will, muss darauf achten, teuer erzeugte Wärme im Haus zu behalten. Eine Fassadendämmung hilft hierbei, indem sie Häuser „warm einpackt“ .
Eine Dämmung steigert auch die Wohnbehaglichkeit. Bei einer außen angebrachten Dämmung wird die Wand mit aufgeheizt und die gespeicherte Wärme – wie bei einem Kachelofen – nach dem Absenken der Heizung in den Raum abgestrahlt. Zugluft wird genauso verhindert wie Schimmel- oder Algenbefall, die typisch sind für kalte und feuchte Wände. Die in diesem Zusammenhang häufig geäußerte Sorge, gedämmte Fassaden könnten nicht „atmen“, beruht auf einem Missverständnis. Atmung ist ein biologischer Begriff, der bei Baustoffen keine sinnvolle Anwendung findet; hier spricht man besser von Diffusionsfähigkeit – und die kann dank Mikroporen selbst Wasser abweisendes Material vorweisen. Untersuchungen belegen jedoch, dass der Luftaustausch zwischen innen und außen fast ausschließlich über Türen, Fenster oder Lüftungsanlagen erfolgt.

Bewährte Fassadendämmung integriert.
StoTherm Classic ist ein seit 50 Jahren und auf mehr als 80 Millionen Quadratmetern Fassadenfläche bewährtes Dämmsystem auf Polystyrolbasis (Styropor). System aus dem Grund, weil es aus abgestimmten Komponenten besteht: Kleber, Dämmstoff, Armierungsmörtel, Glasfasergewebe und schließlich ein klassischer Oberputz. Die Fertighäuser von Fingerhut werden werkseitig mit StoTherm Classic „eingepackt“. Lediglich der letzte Arbeitsschritt, das Verputzen der Fassade, erfolgt zum Schluss vor Ort.

Hochwertiger Siliconharzputz
Für langlebige und schöne Fassaden sorgt der hochwitterungsbeständige Oberputz StoSilco. Extrem hohe Wasserdampfdurchlässigkeit und hohe Wasserabweisung sorgen dafür, dass die Feuchtigkeit im Untergrund der Fassade austrocknen kann. Damit bleibt zum einen die Wärmedämmfähigkeit der Außenwände erhalten. Zum anderen wird möglicher Algen- und Pilzbefall äußerst wirksam verzögert bzw. sogar diesem vorgebeugt. Diese positiven Eigenschaften und die edle Optik verdankt der erstklassige Fassadenputz seinem hohen Siliconharzanteil.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sto.de